13.06.2018
SonderfĂĽhrung "Wir und Passarowitz"
29.06.2018
12.03.2018
Expertengespräch
Prinz Eugen von Savoyen und die Heldenkultur im historischen Vergleich. 13.04.2018
20.02.2018
Forum Eggenberg 2018
09.03.2018

Christa Hämmerle (Uni Wien) trägt am Mittwoch, 17.11. 2010, 19.00 Uhr, im Hörsaal A (06.01, Vorklinik, Universitätspl. 6) der Uni Graz zum Thema

„Der junge Mann lernt hier gehorchen und befehlen...“. Zur Geschlechtergeschichte der Allgemeinen Wehrpflicht in Österreich-Ungarn

vor.

Hier die Einladung zum Download.

In ihrem Vortrag wird Christa Hämmerle den multiperspektivischen Ansatz und die inhaltliche Ausrichtung ihrer Studie zur 1868 eingeführten Allgemeinen Wehrpflicht in Österreich-Ungarn zur Diskussion stellen.

Diese Untersuchung ist vor dem Hintergrund eines auffallenden Defizits an sozial-, erfahrungs-, kultur- und geschlechtergeschichtlichen Arbeiten zur k. (u.) k. Armee im 19. und frühen 20. Jahrhundert entstanden und fokussiert im komplexen Verhältnis von Militär und Gesellschaft insbesondere auf die Frage nach der dem System der Allgemeinen Wehrpflicht eingeschriebenen Militarisierung hegemonialer Männlichkeit/en: Wie wurde das republikanische Konzept vom Bürgersoldaten als einem Leitbild, das im Prinzip jeden jungen Mann ansprach und den Wehrdienst zur „Schule der Männlichkeit“ stilisierte, in Österreich-Ungarn bis zum Ersten Weltkrieg ausformuliert und umgesetzt? Mittels welcher Quellen und methodischen Herangehensweisen können diese Zusammenhänge  erforscht werden?

Hier gehts zurück zum Archiv